Zecken im LARP

Werbeplatz

Werbeplatz im Artikel oben

Zecken im LARP

Kommt es in den Wintermonaten zu keinem strengen Frost, so ist im Frühjahr und Sommer mit einem verstärkten vorkommen von Insekten jeglicher Art zu rechnen. Mücken, Bremsen und Zecken warten auf ihre unschuldigen und zumeist nur ungenügend auf diese Bedrohung vorbereiteten Opfer … auf UNS. Da mich generell Mücken und Bremsen ihre Opfer neben mir suchen, zeigen doch Zecken vermehrtes Interesse an meinem Blut. Daher der Beitrag zu Zecken im LARP.

Generell ist dieses kleine Insekt weitaus gefährlicher als man allgemein meint. Das Insekt findet man laut Theorie in hohem Gras und Sträuchern. Leider tauchen sie jedoch nahezu überall auf, insbesondere auf weiträumigen Flächen, welche wir als LARPgelände nutzen.

Der mit einem Biss einhergehende Blutverlust erweist sich als nicht so tragisch. Problematisch können jedoch jene Krankheiten werden, welche das Insekt übertragen kann, so das Insekt mit dem entsprechenden Erreger (FSME und Borreliose sind hierbei vorrangig zu nennen) infiziert ist.

Eine Borreliose lässt sich daran erkennen, dass handtellergroße, runde Rötung auf dem Körper erscheinen, in der Regel wenige Stunden bis Tage nach dem Biss. Die FSME kann zu einer Hirnhautentzündungoder Gehirnentzündung führen, welche sehr schnell ernsthafte Folgen haben kann.

Sollte man eine Zecke an sich entdecken, gilt es sie zu entfernen. Mittels einer Pinzetten oder Zeckenzange rückt man dem Angreifer zum Leibe. Hierbei gilt es zu beachten die Zecke in ihrer Gesamtheit zu entfernen. Ein leichtes Drehen hat sich bei mir als die einfachste Möglichkeit erwiesen. Nach der Entfernung sollte man die Stelle im Auge behalten. Ein kleiner roter Punkt / kleine Rötung ist normal. Sollte die Rötung jedoch größer werden ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen.

Vorsorge

Für jeden Larper sollte es selbstverständlich sein gegen FSME geimpft zu sein. Diese Impfung wird in drei Dosen vorgenommen ehe das Immunsystem einen Schutz aufgebaut hat. Denkt bitte daran, dass je näher der Sommer rückt, die Nachfrage am Impfstoff zunimmt und eventuell auch nicht vorhanden sein kann.

Mit ein bisschen klarem Menschenverstand können viele Bissreaktionen vorher schon ausgeschaltet werden.

– Körper im Gelände durch eng anliegende Kleidung bedeckt halten

– Kleidung ausschütteln

– nicht unbedingt durch hohes Gras laufen

– Absuchen des Körpers nach Zecken

Kommentar hinterlassen zu "Zecken im LARP"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*